Motorradtransporte Heiko Jetter & Ralph-Peter Jetter GbR Motorradtransporte.org
JESUSlebt.org
Motorradtransporte.org
Motorradhandel Jetter UG
(haftungsbeschränkt)
53520 Insul
Ralph-Peter: 0163 - 765 764 7
Spedition@gmx.de
  Wort des Tages:   Gleicht euch nicht dieser Welt an, sondern wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist: was ihm gefällt, was gut und vollkommen ist.  mehr...
Motorradtransporte - Enstehungsgeschichte dieses Unternehmens / History
JESUSlebt.org
Motorradtransporte.org
Motorradhandel Jetter UG
(haftungsbeschränkt)
53520 Insul, Ahrstr. 3, Ralph-Peter: 0163 - 765 764 7


Ein Unternehmen stellt sich vor

2006 verkauften wir einen MB100 als Schlachtfahrzeug und behielten uns vor, dass noch einige Teile zu uns zurückgebracht würden. Eines Tages kam der Käufer auch, brachte die gewünschten Teile und wir saßen bei uns in der Küche und unterhielten uns. Dabei kamen wir auch darauf zu sprechen, was er mit dem MB100 mache und er erzählte uns, dass er Motorräder transportiere und wie gut das laufen würde. Er hätte immer noch so viele Aufträge in seinem Emailaccount usw. Darauf sagten wir: "Wenn das so gut läuft, dann können wir das doch auch machen", denn wir hatten die MB100 zu diesem Zeitpunkt als Familienfahrzeuge weil sie noch als LKW besteuert wurden, mit Pflanzenöl liefen und dadurch sehr günstig im Unterhalt waren. Er nun wieder: "Dann macht doch".
Nachdem ich so merkte, dass er keine Angst vor Konkurrenz hatte, meldete zunächst ich, später auch der Schwiegersohn, ein Gewerbe an, schalteten Anzeigen im Internet und bekamen die ersten Aufträge.
Zu Beginn noch sehr unerfahren, sowohl was die Verzurrung als auch was die Preisgestaltung betrifft, lernten wir schnell und bald wurden hinter die 2 MB100s Anhänger nötig..
So fuhren wir durch das Jahr 2007. Ihr Kunden wart zufrieden mit unserem Service und wurdet immer zahlreicher: Vom kleinen Sammler über den Freizeithändler, bis hin zu Geschäften mit Neufahrzeugen.
Um die Kundenzufriedenheit aufrechtzuerhalten, mussten wir handeln und im Sommer 2008 wurde der erste Sprinter angeschafft. Der Unterschied im Fahrkomfort war schon erheblich, und auch in der Geschwindigkeit. Wo wir vorher mit Anhänger gerade 80 fahren durften, da konnten wir nun mit 1 über die Bahn brettern. Dann kamen schon die ersten Fahrerkollegen dazu und noch im Jahr 2008 bestand Senior seine "Fachkundeprüfung Güterkrafverkehr".
Dadurch verließen wir den Bereich der Kleintransporte und dürfen nun mit 40Tonnern fahren.
Tun wir aber nicht. Aber Anhänger hinter die Sprinter dürfen wir jetzt, und genau das haben wir gemacht. Dadurch verbesserte sich unser Service in jeder Hinsicht und Ihr Kunden seid immer noch zufrieden mit uns.
Zur Zeit (Sommer 2010) sind wir mit 3 Gespannen bundesweit unterwegs. Jedes Gespann fasst 15 Zweiräder und bis zum 4. Gespann dauert es nicht mehr lange. Unser Ziel ist es, der Discounter unter den Transporteuren im Endverbrauchermarkt zu sein.
Und unsere Vision ist es 1000 Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu bekommen. Näheres dazu findet Ihr unter dem Menupunkt "Eine Vision..."

Inzwischen sind wir die absoluten Profis nicht nur für alle Arten von Zweirädern, sondern auch für alles andere was befördert werden kann wie z.B. Möbel, Öfen, Gartenzäune, Paletten, Reifenmontiermaschinen, Fenster, Garagentore, uswusw. Alles eben, was Ihr befördert haben wollt.